Naturpark-Imkerei | Honigmanufaktur Eifelberghof ©

Über uns

s. Seite: Naturpark-Imkerei

s. Seite: Videos

Hier gibt es den:
Original EIFELHONIG – Echter Deutscher Honig aus der Eifel


100% NATUR

EIFELHONIG aus der Naturpark-Imkerei © — Das Original
im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes-Venn Eifel

Der Eifelhonig aus der Naturpark-Imkerei Honigmanufaktur Eifelberghof ist besonders hochwertig, weitestgehend naturbelassen, garantiert unverfälscht und ungefiltert. Alle wichtigen Inhaltsstoffe des ursprünglichen Naturproduktes bleiben in ihrer natürlichen Form erhalten.

Unser Eifelhonig wird behutsam, schonend und fair gegenüber den Tieren aus den Holzkästen entnommen. Dabei achten wir stets darauf, den Bienen mindestens 1/3 ihres Honigvorrats im Volk zu belassen. Das verstehen wir unter naturgemäßer Bienenhaltung. Durch unabhängige Qualitätskontrollen garantieren wir Ihnen überdies handverlesenen Honig der Spitzenklasse!

Eifelberghof.de | Selma und Kara Melissa Karrenbrock an unserem Bienenstand No. 3 im wild-idyllischen Prümtal ( Anfang Mai 2016 ). Foto: Karsten J. Karrenbrock AGD / DPRG / DVF
Selma und Kara Melissa Karrenbrock an unserem Bienenstand No. 3 im wild-idyllischen Prümtal. Foto: Karsten J. Karrenbrock AGD / DPRG / DVF ( 2016/05 )

 

Die Biene findet in den weiten Wald- & Wiesen-Landschaften sowie den weitgehend gentechnik-unbelasteten Feldern der Schneifel-Region sehr gute Lebensbedingungen, was die Qualität des Honigs widerspiegelt. Wir imkern ausschließlich nach streng ökologischen Kriterien. So verwenden wir z.B. nur pure Holzbeuten (Holzkisten) als „Bienenwohnungen“ und nur organische Präparate zur Erhaltung der Bienengesundheit.

Unsere Familien-Imkerei, die Honigmanufaktur Eifelberghof © ist u. a. vom Deutschen Imkerbund e. V. (D.I.B.) zertifiziert.

Gutes aus der Natur: Mit dem Premium-Honig der Honigmanufaktur Eifelberghof kommt ein Stück Heimat frisch auf den Tisch – direkt aus der Region Eifel – Ardennen.

Herzliche Grüße aus der Schneifel,,

 

Ihre Imker-Familie Karrenbrock

Karsten J. und Selma Karrenbrock, Kara Melissa L.-L. und Kaij Kaan J.J.F. Karrenbrock

www.eifelhonig.eifelberghof.de


 

Anerkannt beim Fachzentrum Bienen und Imkerei 

Wir sind eingetragen beim Fachzentrum Bienen und Imkerei des Landes Rheinland-Pfalz ( Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (DLR) )

s. Seite: Eifelberghof | Naturpark-Imkerei @ Bienenkunde.rlp.de

s. Seitehttps://honigmanufaktur-eifelberghof-naturpark-imkerei-eifelhonig.business.site/


 

Unsere Ausbildung

  • 2013 : Ausbildung zum Imker beim Imkerverband Rheinland, Kreisimkerverband Bitburg (sowie Bienenzuchtverein Bitburg 1896 e.V.)
  • 2013 – 2014 : ergänzende Ausbildung zum Imker beim Bienenzuchtverein Prümer Land e.V.
  • 2015 : Honigschulung „Echter Deutscher Honig“ bei Dr. Gerhard Thielking, Zertifizierung mit Fachkundenachweis
    Honiglehrgang „Qualitätsanforderungen für Deutschen Honig gemäß den Bestimmungen zu den Warenzeichen des Deutschen Imkerbundes e.V.“
  • 2015 : Lehrgang „Königinnenzucht u. Völkervermehrung“ bei Dr. Pia Aumeier, Ruhr-Universität Bochum

Fortlaufende Weiterbildung

Neues Bienen-Wissen und zeitgemäße Imkerei-Methoden erwerben wir regelmäßig im Rahmen von Fachtagungen, Schulungen, Vorträgen und Fortbildungsveranstaltungen. Anschließend erproben und vertiefen wir diese neuen Kenntnisse und Fähigkeiten gewissenhaft und sorgfältig in unserer Naturpark-Imkerei, Honigmanufaktur Eifelberghof © in der praktischen Anwendung. Wir arbeiten auf dem aktuellen Stand von Forschung, Wissenschaft und Lehre.

Wir bilden uns außerdem stets weiter durch die Lektüre anerkannter Fachzeitschriften im Bereich Imkerei, Bienen und Naturschutz. U.a. diese Fachzeitschriften lesen wir seit vielen Jahren im Dauerabonnement:


Qualität, Hygiene, Sicherheit

Unsere kontrollierte Honigmanufaktur

Wir sind eine behördlich überwachte Imkerei und als Lebensmittelunternehmen offiziell registriert und zugelassen.
Wir werden regelmäßig unabhängig kontrolliert durch das zuständige Lebensmittelüberwachungsamt der

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
Amt 10 – Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung,
Trierer Straße 1 – D-54634 Bitburg.

Darüber hinaus finden strenge Qualitätskontrollen des Deutschen Imkerbundes e.V. (D.I.B.), Villiper Hauptstraße 3, D-53343 Wachtberg-Villip statt.

Verbraucherinformation: Honig gilt in Deutschland als Lebensmittel und ist in der Regel ein 100% naturbelassenes Produkt. Imkerinnen und Imker unterliegen als Lebensmittelunternehmer den Anforderungen des nationalen und europäischen Lebensmittelrechts und sind für die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen verantwortlich. Als Lebensmittelunternehmen gelten alle öffentlichen oder privaten Unternehmen, die eine mit der Produktion, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Lebensmitteln zusammenhängende Tätigkeit ausführen, gleichgültig ob sie auf Gewinnerzielung ausgerichtet sind oder nicht. Sofern eine direkte Abgabe kleiner Mengen von Primärerzeugnissen durch den Imker an den Endverbraucher oder an lokale Einzelhandelsgeschäfte erfolgt, kommt die Lebensmittelhygieneverordnung zur Geltung. Kleine Mengen Honig sind bei direkter Abgabe an den Verbraucher handelsübliche Mengen und bei Abgabe an Einzelhandelsbetriebe Mengen, die der für den jeweiligen Betrieb tagesüblichen Abgabe an Verbraucher entsprechen. Die Überwachung der hygienischen Bedingungen bei der Honigherstellung obliegt dem Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt.


 

Bericht im Trierischen Volksfreund vom 26.03.2014

Kinder finden Bienen cool

Nachwuchsarbeit bei den Imkern in Bitburg trägt Früchte

(Bitburg/Auw bei Prüm) Renaissance eines alten Hobbys: Immer mehr Menschen interessieren sich für die Bienenzüchtung. Davon profitiert auch der Bitburger Bienenzuchtverein, der vielleicht nicht ganz unschuldig an dem Boom ist. Seit Jahren bieten Verein und Kreisimkerverband Einsteigerkurse an.

Die Jungimker Kara Melissa und Kaij Kaan begutachten gemeinsam mit ihrem Vater Karsten J. Karrenbrock eines ihrer ersten fünf Bienenvölker. Foto: Jörg Rossler, TV ( 2014/03 )

 

Kaij Kaan Karrenbrock mag Honig. Von seinem Taschengeld hat der Neunjährige bisher beim benachbarten Imker gerne eingekauft.
Bald kann er das Geld sparen. Denn mit seiner älteren Schwester Kara Melissa (elf Jahre) sowie den Eltern Selma Karrenbrock-Suna und Karsten J. Karrenbrock ist Kaij Kaan nun selbst zum Imker geworden. „Wir sind über eine Anzeige zur Imkerei gekommen“, erklärt Karsten J. Karrenbrock.
Geschaltet hatte diese Anzeige der Kreisimkerverband Bitburg. Gemeinsam mit dem Bienenzuchtverein Bitburg bietet der Verband einen kostenlosen Anfängerkurs zur Bienenhaltung. Die Karrenbrocks waren begeistert und pendeln seither zwischen ihrem Heimatort Auw bei Prüm und Bitburg. „Wir begleiten die Imker durch das gesamte Bienenjahr“, erklärt Peter Berger, Vorstandsmitglied im Bienenzuchtverein Bitburg. Regelmäßig samstags treffen sich Jungimker bei den vier Bienenvölkern in Steinebrück bei Stahl, um von langjährigen Imkern die Bienenzucht zu erlernen.
„Früher hatte ja jeder Bienen“, sagt Berger, der dem Verein seit 15 Jahren angehört. Bereits Bergers Vater hatte Bienen gezüchtet. Nun führt der Sohn das Hobby seinen Vaters fort. Aber nicht immer gelingt dieser Transfer von einer Generation zur nächsten. „Uns fehlt eine ganze Imkergeneration“, sagt Berger mit Blick auf die Vereinsstruktur.
Der Bitburger Bienenzuchtverein wurde 1896 gegründet und hatte mal über 200 Mitglieder. Vor ein paar Jahren waren dann nur noch 27 Mitglieder übrig, das älteste Mitglied ist 80 Jahre.

„Der Grundkurs war für uns sehr hilfreich“, freut sich Berger, denn innerhalb von zwei Jahren wurden deshalb zahlreiche neue Mitglieder begrüßt. Aktuell haben die Bitburger Bienenzüchter 62 Mitglieder. „Tendenz steigend“, sagt Berger. Denn die Imkerei erfreut sich in der Eifel immer größerer Beliebtheit. Berger schätzt, dass den Grundkurs rund 45 Interessierte pro Jahr besuchen. „Da sind viele junge Leute dabei. Im Alter zwischen 25 und 35 Jahren.“ Vermehrt interessieren sich auch Familien wie die Karrenbrocks für Bienenzucht. „Es ist total entspannend, im Garten zu sitzen und die Bienen zu beobachten“, sagt Selma Karrenbrock-Suna.
Mittlerweile hat die Familie fünf Bienenvölker und besonders Kara Melissa und Kaij Kaan freuen sich schon auf den Sommer. Denn dann können die jüngsten Mitglieder des Bitburger Bienenzuchtvereins den ersten eigenen Honig ernten.

Extra

In Bitburg gibt es laut dem für das Vereinsregister zuständige Amtsgericht Wittlich rund 160 Vereine. Der Bienenzuchtverein Bitburg, der im Jahr 1896 gegründet wurde, zählt zu den ältesten Imkervereinigungen in der Eifel und ist eines von drei Mitgliedern im Kreisimkerverband Bitburg. Die anderen Vereine sind der Bienenzuchtverein Kyllburg und der Imkerverein Naturpark Südeifel. Weitere Informationen über die Imkerei und die Jungimkerkurse gibt es im Internet unter www.kiv-bitburg.de

Extra für Kinder

Imker züchten und halten Honigbienen, um Honig zu ernten. Honig ist ein süßes Lebensmittel, das aus dem Nektar von Blüten gewonnen wird. Bienen sammeln bei ihren Streifzügen den Nektar von Blüten mit ihrem Rüssel auf. Zurück im Bienenstock wird der gesammelte Nektar in Waben gespeichert. Dort reift der Nektar, wird zu Honig, der im Sommer geerntet werden kann.

Quelle: Trierischer Volksfreund, Ausgabe v. 26.03.2014
Autor, Foto u. Text: Jörg Rossler, TV


http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Kinder-finden-Bienen-cool;art752,3831981

 


Wir sind anerkanntes Mitglied im:

  • Deutschen Imkerbund (D.I.B.) e.V.
  • Imkerverband Rheinland e.V.
  • Kölner Imkerverein von 1882 e.V.
  • Kreisimkerverband Bitburg
  • Bienenzuchtverein Bitburg e.V.
  • Bienenzuchtverein Rheinbach und Umgebung 1867 e.V.

Eingetragen beim Fachzentrum Bienen und Imkerei
des Landes Rheinland-Pfalz (DLR):


Wir werden regelmäßig unabhängig kontrolliert durch:

  • Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
    Amt 10 – Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung
    Trierer Straße 1 – D-54634 Bitburg
  • Deutscher Imkerbund e.V. (D.I.B.)
    Villiper Hauptstraße 3 – D-53343 Wachtberg-Villip